KI OPTIMIERT KÜNFTIG GOOGLE ADS

So werden zum Beispiel bei den „Responsive Search Ads“ die besten Überschriften von einem Algorithmus getestet und ausgewählt. Auch in den Bereichen Bidding und bei Shopping-Anzeigen soll KI die Kampagnen optimieren. Bei den responsiven Anzeigen gibt der Werbungtreibende bis zu 15 Anzeigenüberschriften und vier Textzeilen vor – den Rest erledigt der Algorithmus. Das System testet eigenständig verschiedene Kombinationen und ermittelt, welche Überschriften und welcher Text die besten Ergebnisse erzielen.